Wissenschaftskommunikation

Forschung erklären

Wir zeigen das Making of Digital Humanities

Wissenschaft erfordert heute nicht mehr allein wissenschaftliche Ergebnisse. Ebenso wichtig ist, diese Ergebnisse verständlich zu vermitteln und ihren Entstehungsprozess sichtbar zu machen.

Eine der großen Herausforderungen besteht darin, wissenschaftliche Inhalte und Technologien so anschaulich darzustellen und zu erklären, dass die gewünschte Zielgruppe sie versteht. Dieser Herausforderung widmet sich die Wissenschaftskommunikation. Unser Ziel ist es, Formate zu erproben und zu verwenden, die effektive Vermittlungsarbeit zwischen Wissenschaft und breiter Öffentlichkeit leisten.

Wir berichten über die Forschungsprojekte

Wir passen die Vermittlungsformate an die neuen Rezeptionsformen der Zielgruppen an und berichten über unsere interdisziplinäre Arbeitsweise an der Schnittstelle von Geisteswissenschaften und Informatik. Dabei präsentieren wir unsere Arbeiten ganz bewusst nach außen gerichtet über social media, Ausstellungen, Kolumnen, Blogs oder Events, um einen Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft entstehen zu lassen. Darüber hinaus sind wir Gastgeber von Tagungen, Workshops, Kolloquien, Vorträgen, Summerschools und innovativen Events zum Wissenstransfer und diskutieren aktuelle Forschungsfragen mit internationalen Wissenschaftler:innen.

Es bieten sich unzählige Beispiele für unsere Arbeit: