Digitale Edition des Pilgerreiseberichtes Peter Fasbenders

(HS 1936/7 8°, Stadtbibliothek Trier)

HS 1936/7 8°, fol. 1r, Stadtbibliothek Trier

Projektleitung: Universität Trier - Germanistik (Ältere deutsche Philologie) · Maria Backes · Universität Trier - Trier Center for Digital Humanities (TCDH)

Projektbeteiligte: Stadtbibliothek, Stadtarchiv und Schatzkammer Trier

Förderer: Universität Trier - Trier Center for Digital Humanities (TCDH)

Laufzeit: -

Ansprechpartner (TCDH): Prof. Dr. Claudine Moulin; Dr. Claudia Bamberg; Dr. Matthias Bremm

Forschungsbereich(e): Digitale Literatur- und Kulturwissenschaften , Digitale Edition und Lexikographie

Schlagworte: Digitale Edition, Handschriften

1492 reist der Koblenzer Bürger Peter Fasbender als einer der wenigen bekannten, nicht-adeligen Pilger des moselfränkischen Kulturraumes ins Heilige Land. Seine Erlebnisse fasst er in einem Reisebericht zusammen, der als HS 1936/7 8° in der Stadtbibliothek Trier liegt.

Es handelt sich um einen in vielerlei Hinsicht bemerkenswerten Untersuchungsgegenstand: So dokumentiert die Handschrift als für sich einzigartiges Zeugnis eine individuelle Reiseerfahrung, ist jedoch zugleich im Kontext eines größeren Narrativs der Reiseliteratur des 15. und 16. Jahrhunderts zu sehen. Zudem fasziniert die Sprache der Handschrift aufgrund einer stark dialektalen, moselfränkischen Färbung. Eine philologische Auswertung des Textzeugens, die einen Beitrag zur weiteren, kultur- und sprachhistorischen Erschließung des Erbes der Moselregion leistet, erfolgt im Rahmen des Dissertationsvorhabens von Maria Backes (Universität Trier/Ältere deutsche Philologie).
Im Kontext dieses Vorhabens wird in einem kooperativen Projekt der Universität Trier (Germanistik/Ältere deutsche Philologie), des Trier Center for Digital Humanities und der Wissenschaftlichen Bibliothek der Stadt Trier eine textgetreue, digitale Edition des Fasbenderschen Reiseberichtes vorbereitet. Hierzu wird der Text der Handschrift in FuD transkribiert und nach verschiedenen inhaltlichen und linguistischen Analysekategorien ausgezeichnet. Nach Abschluss des Dissertationsvorhabens wird die Edition gemeinsam mit dem Digitalisat der Handschrift im Netz der Wissenschaft und der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Team TCDH

Dr. Claudia Bamberg
E-Mail: bambergatuni-trier [dot] de
Tel: +49 651 201-3790

Dr. Matthias Bremm
E-Mail: bremmatuni-trier [dot] de
Tel: +49 651 201-4733

Prof. Dr. Claudine Moulin
E-Mail: moulinatuni-trier [dot] de
Tel: +49 651 201-2305

Themen