Neues Kurtrierisches Jahrbuch erschienen

Editionsbericht zur Handschrift 1936/7 8° (Stadtbibliothek Trier) – Peter Fasbenders veröffentlicht

29.12.2021 | Allgemein, Projektnews

Im jüngst erschienenen Band des Kurtrierischen Jahrbuchs findet sich ein Editionsbericht von Maria Dötsch, Claudia Bamberg und Matthias Bremm zum Projekt „Digitale Edition des Pilgerreiseberichtes Peter Fasbenders“.
Evangeliar von St. Maria ad martyres, Beginn des Johannes-Evangeliums.

Evangeliar von St. Maria ad martyres, Beginn des Johannes-Evangeliums. Evangelist Johannes (Hs 23/122 a/b 2°, Bd. 2, fol. 62v)
Bildrechte: Wissenschaftliche Bibliothek Trier

Im Dezember 2021 wurde der neuste Band des Kurtrierischen Jahrbuchs veröffentlicht. Er enthält eine Fülle von Beiträgen zur Geschichte und Kultur des Trierer Landes. Zwei Beiträge behandeln bedeutende Handschriften aus dem Bestand der Wissenschaftlichen Bibliothek der Stadt Trier. Das „Evangeliar von St. Maria ad martyres“ soll Karl dem Großen persönlich gehört haben, ein Reisebericht des Koblenzer Bürgers Peter Fasbender beschreibt dessen Erlebnisse seiner Fahrt zum Heiligen Grab nach Jerusalem aus dem Jahr 1493.

Jene Handschrift ist erst in Ansätzen erforscht und ist Inhalt des Dissertationsvorhabens der Autorin Maria Dötsch. In Zusammenarbeit mit Claudia Bamberg und Matthias Bremm ist ein Editionsbericht zum Projekt erschienen. Im Beitrag gehen die Autoren der Frage nach, wie die virtuelle Forschungsumgebung FuD zur digitalen Edition der Handschrift Fasbenders eingesetzt werden kann.


Tags: Dissemination und Community Building in den DH / Wissensaustausch