Bundesweiter Digitaltag, 18. Juni 2021

Digitale Häppchen: von APFELWEIN bis ZYPRESSENZWEIG

15.06.2021 | Allgemein, Pressemitteilungen

Das TCDH nimmt Sie am bundesweiten Digitaltag 2021 zusammen mit dem Vizepräsidenten für Forschung und Infrastruktur der Universität Trier, Prof. Dr. Georg Müller-Fürstenberger, mit auf eine Reise durch die Welt der Wörter und relauncht offiziell die neue Internetpräsenz des Trierer Wörterbuchnetzes.
Bundesweiter Digitaltag 2021

Auf unserer Aktion beim bundesweiten Digitaltag möchten wir ein breites, interessiertes Publikum aller Altersstufen auf eine digitale Reise durch die Welt der Wörter und ihre Geschichte mitnehmen! An ausgewählten Beispielen wird das Publikum erfahren, was digitale und miteinander vernetzte Wörterbücher alles können und inwiefern sie nicht nur für die Fachwissenschaften interessant und wichtig sind. So zeigen wir, was man im Trierer Wörterbuchnetz, mit dem man in über 30 Wörterbüchern zugleich recherchieren kann, alles herausfindet: Welche Wörter beispielsweise hat man in früheren Zeiten täglich benutzt, sind aber heute ganz außer Gebrauch gekommen? Wie viele Wörter benutzt ein Mensch? Was kann ich über Dialekte im Wörterbuchnetz lernen, was über die Sprache des Weinanbaus in Deutschland? Und was erfahre ich hier über Goethes Wörter und ihre Bedeutungen?

Das Wörterbuchnetz wird am Digitaltag relauncht; in drei Digitalen Häppchen stellen wir drei spannende Aspekte vor. In jedem findet am Ende ein Quiz statt, bei dem die Besucher:innen eine Überraschung gewinnen können.

14 – 14:30 Uhr: 1. Digitales Häppchen: Was alles kann das Trierer „Wörterbuchnetz“?

Mit Thomas Burch und Claudine Moulin (Trier Center for Digital Humanities, Uni Trier)

Moderation: Claudia Bamberg (Trier Center for Digital Humanities, Uni Trier)

In diesem Digitalen Häppchen geht es um eine Einführung in das Trierer Wörterbuchnetz und darum, seine vielfältigen Möglichkeiten zu erkunden. Auf einer digitalen Reise durch die Welt der Wörter und ihre Geschichte werden die Besucher:innen überraschende Facetten unserer Sprache entdecken!

Link zur Veranstaltung: https://uni-trier.zoom.us/s/82990106019

Der Kenncode lautet 2mXHFJnX.

 

15 – 15:30 Uhr: 2. Digitales Häppchen: Die Wörter des Weins im Wörterbuchnetz

Mit Anne Klee und Christof Schöch (Trier Center for Digital Humanities, Uni Trier)

Special Guest: Georg Müller-Fürstenberger (Vizepräsident für Forschung und Infrastruktur der Universität Trier)

Wir nehmen Sie mit auf eine Wein-Entdeckungsreise im Trierer Wörterbuchnetz!

Link zur Veranstaltung: https://uni-trier.zoom.us/s/82990106019

Der Kenncode lautet 2mXHFJnX.

 

16 – 16:30 Uhr: 3. Digitales Häppchen: Goethe und das „Hundegeschwätz“ – von Hunden und Hate Speech

Mit Michael Niedermeier und Wiebke Schulte (Arbeitsstelle des Goethe-Wörterbuchs, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften)

Moderation: Claudia Bamberg (Trier Center for Digital Humanities, Uni Trier)

Dass Goethe keine Hunde mochte, zeigt sich auch in seiner Benutzung des Wortes „Hundegeschwätz“, womit er so etwas wie Hate Speech meinte. Was aber hat es genau damit auf sich? Hier bekommen die Besucher:innen Einblicke in Goethes „Hunde“-Wörter und damit auch in die kulturgeschichtliche Bedeutung des Hundes im 18. Jahrhundert. Dabei wird es auch um Hate Speech in den heutigen Social Media gehen. 

Link zur Veranstaltung: https://uni-trier.zoom.us/s/82990106019

Der Kenncode lautet 2mXHFJnX.

 

Weitere Informationen: Claudia Bamberg

zur Eventankündigung


Tags: Dissemination und Community Building in den DH / Wissensaustausch