Digitales Mittelhochdeutsches Textarchiv

Digitales Mittelhochdeutsches Textarchiv

Projektleitung: Universität Trier - Trier Center for Digital Humanities (TCDH)

Projektbeteiligte: Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz · Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz – Arbeitsstelle des neuen Mittelhochdeutschen Wörterbuchs Trier · Scholars' Lab (ehemals Electronic Text Center) an der University of Virginia, USA

Förderer: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), National Science Foundation

Laufzeit: -

Ansprechpartner (TCDH): Dr. Thomas Burch

Forschungsbereich(e): Softwaresysteme und Forschungsinfrastrukturen, Digitale Edition und Lexikographie

Schlagworte: TUSTEP, Akademieprojekt

Technologie:
, ,

Projektseite: Digitales Mittelhochdeutsches Textarchiv

Ziel des amerikanisch-deutschen Kooperationsprojekts „Digital Middle High German Inter-linked/Digitales Mittelhochdeutsches Textarchiv“ war die Bereitstellung einer umfangreichen Sammlung mittelhochdeutscher Texte im Internet, die auf den wissenschaftlichen Standardausgaben beruhen und philologisch zuverlässig sind.

Neben der Digitalisierung der Texte und ihrer Auszeichnung nach den Standards der TEI in XML stand auch die Entwicklung von geeigneten Benutzeroberflächen auf dem Arbeitsprogramm. Als Ergebnis entstanden an beiden Projektstandorten eigene Internetseiten, die das Textarchiv mit unterschiedlichen technischen Verfahren anbieten und verschiedene inhaltliche Schwerpunkte setzen. Während auf der amerikanischen Oberfläche die Verknüpfung von Texten, Glossaren und Wörterbüchern im Mittelpunkt stand, wurde von Trierer Seite besonderer Wert auf die ausgabengetreue Wiedergabe der Texte und auf möglichst komfortable Zugriffsmöglichkeiten gelegt. Durch den Einsatz verschiedener technischer Verfahren konnten die speziellen Vor- und Nachteile der aktuellen XML- bzw. Web-Entwicklungstechniken miteinander verglichen und wertvolle Erfahrungen für den Aufbau zukünftiger umfangreicher Textarchive gesammelt werden.

Themen