Online-Wörterbuch Ladinisch-Deutsch / Deutsch-Ladinisch

Wörterbuch Ladinisch-Deutsch / Deutsch-Ladinisch

Projektleitung: Dr. Thomas Burch  (Universität Trier - Trier Center for Digital Humanities (TCDH)) · Giovanni Mischí

Förderer: Stiftung Südtiroler Sparkasse

Laufzeit: seit

Ansprechpartner (TCDH): Dr. Thomas Burch

Forschungsbereich(e): Softwaresysteme und Forschungsinfrastrukturen, Digitale Edition und Lexikographie

Schlagworte: Retrodigitalisierung, #Wörterbuchnetz

Technologie:

Wie alle Sprachminderheiten stehen auch die Dolomitenladiner vor der Herausforderung, ihre Sprache kontinuierlich an neue Anforderungen anzupassen und adäquate Terminologien für den wachsenden Benennungsbedarf in allen möglichen Bereichen des Alltagslebens bereitzustellen. Das Ladinische ist eine rätoromanische Sprache, die in den Dolomiten in Norditalien gesprochen wird. Obwohl diese Minderheitensprache von einer relativ kleinen Gemeinschaft verwendet wird, ist sie dennoch ein wichtiger Teil des kulturellen Erbes der Region.

In einer Zeit der Digitalisierung und globalen Vernetzung werden die traditionellen Grenzen von Sprache und Kultur zwar virtuell überwunden, doch Minderheitensprachen und ihr kulturelles Erbe – darunter auch das Ladinische – geraten dennoch oft ins Hintertreffen. Während Großsprachen ihren Lernenden eine Vielzahl von Online-Ressourcen bieten können, stehen Minderheitensprachen vor erheblichen Herausforderungen, insbesondere beim Zugang zu didaktischen Mitteln und Bildungsmaterialien. Das Ladinische ist sprachlich weitgehend isoliert und verfügt über kein größeres Sprachgebiet oder Hinterland, von dem es profitieren könnte. Daher muss es sämtliche Mittel und Instrumente weitgehend eigenständig und mit eigenen Ressourcen entwickeln.

Auf der Grundlage des im Jahr 2021 erschienenen umfangreichen zweibändigen Wörterbuchs (Ladinisch-Deutsch/Deutsch-Ladinisch), wurde eine benutzerfreundliche digitale Reproduktion des Druckwerks, eine Online-Version also, erstellt.

Durch die frei zugängliche Bereitstellung des Wörterbuchs wird ein bedeutender Beitrag zum Ausbau, zur Verbreitung und zur Erhaltung der ladinischen Sprache geleistet werden. Gleichzeitig wird die interkulturelle Kommunikation zwischen der ladinischen und der deutschsprachigen Gemeinschaft gefördert. Das Online-Wörterbuch wird ein praktisches Werkzeug für Sprachlernende, Wissenschaftler und die allgemeine Öffentlichkeit darstellen.

Ein solches Online-Format der beiden Wörterbuchbände galt bei der ladinischen Gemeinschaft  bisher als ein dringliches Desiderat und konnte nun mit der Expertise und Unterstützung des Kompetenzzentrum -- Trier Center for Digital Humanities in Angriff genommen und bis Ende Juni 2024 abgeschlossen werden.

Ein frei im Internet verfügbares Deutsch-Ladinisches/Ladinisch-Deutsches Wörterbuch macht die Wörterbucheinträge sofort abrufbar  und erschließt damit neue Nutzerkreise. Es bricht das enge Korsett eines strikt alphabetischen Zugriffs im gedruckten Buch auf und bietet Forschenden sowie Interessierten weltweit vor allem aufgrund der variabel durchsuchbaren Datenbank vielfältige Hilfestellungen. Auf diese innovative Weise wird es  ein Eintauchen in die Wortwelten des Ladinischen ermöglichen und damit  neue Perspektiven für die Erforschung des Ladinischen eröffnen.

Das neue Online-Wörterbuch richtet sich an all jene, die beruflich mit dem Ladinischen zu tun haben; das sind vor allem Lehrer, Studierende, Übersetzer und Zeitungsredakteure sowie Wissenschaftler und Fachleute im technischen Bereich. Mit Hilfe dieses Wörterbuches sollen die Produktion und Übersetzung von Amtstexten und von Texten mit besonderer öffentlicher Relevanz, etwa im Bereich des Schul- und Kulturwesens, der Gemeindeverwaltung oder der Medien erleichtert und gefördert werden. Das Wörterbuch wendet sich aber nicht nur an die Benutzer des Gadertales, sondern an die Ladiner ganz allgemein: Bei näherem Hinsehen werden sie nämlich feststellen, dass das Gemeinsame und das Verbindende stärker zum Vorschein treten als das, was die einzelnen Idiome vordergründig voneinander zu trennen scheint.


Zugehörige Projekte: Wörterbuchnetz

Themen