Mittellateinisches Wörterbuch online

Digitalisierung und elektronische Publikation

Mittellateinisches Wörterbuch Zettelarchiv des MLW

Projektleitung: Bayerische Akademie der Wissenschaften

Projektbeteiligte: Universität Trier - Trier Center for Digital Humanities (TCDH)

Förderer: Bayerische Akademie der Wissenschaften

Laufzeit: -

Ansprechpartner (TCDH): Dr. Thomas Burch

Forschungsbereich(e): Softwaresysteme und Forschungsinfrastrukturen, Digitale Edition und Lexikographie

Schlagworte: Akademieprojekt, Retrodigitalisierung, TUSTEP

Technologie:

Projektseite: Mittellateinisches Wörterbuch online

Im Rahmen des Kooperationsprojektes übernahm das Trier Center for Digital Humanities die Aufgabe, den Volltext der ersten Bände des MLW zu retrodigitalisieren und nach den Richtlinien der TEI in XML auszuzeichnen. Neben der geplanten Verlinkung mit anderen Wörterbüchern des Wörterbuchnetzes zeichnet sich die digitale Version des MLW durch einen umfangreichen Apparat von Binnenverweisen (etwa zu Quellen-, Literatur- und Abkürzungsangaben) sowie durch die Auflösung außerordentlich zahlreicher Lemmavarianten aus. Die Bände des MLW wurden nach und nach im Trierer Wörterbuchnetz kostenfrei online zu Verfügung gestellt und erlauben so eine orts- und zeitunabhängige Recherche.

Den Begriff „Mittellatein“ prägten Humanisten Ende des 15. und Anfang des 16. Jahrhunderts: Sie wollten ihre Rückbesinnung auf das klassische Latein von dem ihrer Meinung nach verderbten, degenerierten Latein des scholastischen Mittelalters abgrenzen. Diese abschätzige Bedeutung hat der Begriff längst verloren. Mit ihm bezeichnet man heute – neben den Ursprüngen der Volkssprachen der gesamten Romania – grob die Wissenschafts- und Bildungssprache in Europa in der Zeit vom 6. bis zum 15. Jahrhundert. Der damit umrissene Kulturraum hat neben einer breiten lateinsprachlichen Literatur auch zahlreiche Werke sämtlicher wissenschaftlicher Disziplinen dieser Zeit – von der Philosophie über die Medizin, Jurisprudenz bis hin zur Theologie – sowie eine Fülle von Rechtsquellen hervorgebracht. Eine genaue Dokumentation dieser Sprache und ihrer Entwicklung aufgrund dieser breiten Quellenlage ist die Aufgabe des Mittellateinischen Wörterbuchs (MLW).

Zwar gibt es einige bedeutende, ältere lexikographische Aufarbeitungen des Mittellateins, doch zeichnet sich das MLW durch deutlich erweiterte zeitliche, geographische und thematische Grenzen aus, sodass ein umfangreicherer Überblick über das Mittellatein ermöglicht wird.


Zugehörige Projekte: Wörterbuchnetz

Themen