Digitalisierung des Ordbog over det danske Sprog (ODS)

Digitaliserung der historischen dänischen Wörterbücher von 1700 bis etwa 1950

danske ordbog

Projektleitung: Gesellschaft für dänische Sprache und Literatur [Det Danske Sprog- og Litteraturselskab (DSL)], Kopenhagen

Projektbeteiligte: Universität Trier - Trier Center for Digital Humanities (TCDH)

Förderer: Kulturministeriet/Kultusministerium, Kopenhagen, Carlsbergfondet/Carlsberg-Stiftung, Kopenhagen

Laufzeit: -

Ansprechpartner (TCDH): Dr. Thomas Burch

Forschungsbereich(e): Softwaresysteme und Forschungsinfrastrukturen, Digitale Edition und Lexikographie

Schlagworte: Digitale Lexikographie, Retrodigitalisierung, TUSTEP

Projektseite: Dictionary of the Danish Language

Zwischen Herbst 2004 und Frühjahr 2005 organisierte das TCDH die retrospektive Digitalisierung des „Ordbog over det danske Sprog“ (ODS).

ODS ist ein historisches Wörterbuch. Es erschien 1918-46 in 28 Bänden und wurde seitdem mit 5 zusätzlichen Bänden geliefert. Das Wörterbuch umfasst das dänische Lexikon von 1700 bis etwa 1950. Eine digitale Version ist seit 2005 im Internet verfügbar, aber sie ist noch nicht vollständig. Die 5 zusätzlichen Bände sind nicht verfügbar, und es wird noch an der Verbesserung der Suchmöglichkeiten gearbeitet.

Das 27 Bände und einen Quellenband umfassende Wörterbuch wurde in Kooperation mit dem Trier Center for Digital Humanities und dem mit dem chinesischen Erfassungsbüro TQY DoubleKey in Nanjing im Double-Keying-Verfahren erfasst. Die besondere Herausforderung bestand dabei im äußerst komplexen Schriftbild und der sehr heterogenen Orthographie des ODS.

Wörterbuch aufschlagen

Themen