Unsere Kooperationen

Das Trier Center for Digital Humanities konzipiert seit über 20 Jahren erfolgreich mit zahlreichen Partner:innen aus dem In- und Ausland Forschungsprojekte, die auch in die breite Öffentlichkeit hineinwirken. Dabei spiegelt sich die Expertise des TCDH-Teams in einer von Anfang an erfolgreichen Drittmitteleinwerbung sowie in langjährigen Kooperationen mit Akademien, Universitäten, Archiven, Museen und Bibliotheken.

Partner
Karte unserer Kooperationen

 

Universitäten

Bergische Universität Wuppertal | Eberhard Karls Universität Tübingen | Florida Gulf Coast University, Ft. Myers, USA | Georg-August-Universität Göttingen – Seminar für Turkologie und Zentralasienkunde | University of London – School of Oriental and African Studies (SOAS) | Albert-Ludwigs-Universtität Freiburg | Babes-Bolyai-Universität Cluj-Napoca, Rumänien | Bergische Universität Wuppertal - Forschungsstelle Kurt Schwitters | École Normale Supérieure de Lyon, Frankreich | Faculdade de Ciências Sociais e Humanas da Universidade Nova de Lisboa, Portugal | Freie Universität Berlin | Gerhard-Mercator-Universität Duisburg | Hochschule Worms | Humboldt-Universität zu Berlin, Deutschland | Johannes Gutenberg Universität Mainz - Mittelalterliche Geschichte | Johannes Gutenberg Universität – Zentrum für Datenverarbeitung (ZDV) | Johannes Gutenberg-Universität Mainz | Johannes Gutenberg-Universität Mainz - Forschungsschwerpunkt Historische Kulturwissenschaften | Julius-Maximilians-Universität Würzburg – Zentrum für Augustinus-Forschung | L’École des hautes études en sciences sociales Paris (EHESS) | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg | National University of Ireland Galway, Irland | Philipps Universität Marburg – Neuere deutsche Literatur | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn | Ruhr-Universität Bochum – Centrum für Religionswissenschaftliche Studien (CERES) | Scholars' Lab (ehemals Electronic Text Center) an der University of Virginia, USA | Technische Universität Chemnitz | Technische Universität Darmstadt | The University of British Columbia | Trierer Arbeitsstelle für Künstlersozialgeschichte | TU Bergakademie Freiberg | Universidad Nacional de Educacion a Distancia, Spanien (UNED) | Universita degli Studi di Roma la Sapienza, Italien | Universität Basel, NIE – INE Nationale Infrastruktur für Editionen – Infrastructure nationale pour les éditions | Universität Basel, Philosophisch-Historische Fakultät, Digital Humanities Lab | Universität des Saarlandes - Professur für Romanische Philologie | Universität Koblenz-Landau, Institut für Evangelische Theologie | Universität Leipzig – Historisches Seminar Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit | Universität Paul-Valéry, Montpellier, Forschungszentrum C.R.I.S.E.S - Centre de Recherches Interdisciplinaires en Sciences humaines et Sociales – E.A. 4424 | Universität Potsdam - Netzwerk für Digitale Geisteswissenschaften | Universität Potsdam, Deutschland | Universität Salzburg, Österreich | Universität Trier - Computerlinguistik & Digital Humanities | Universität Trier - Fach Geschichte | Universität Trier - Fachbereich II (Sprach-, Literatur- und Medienwissenschaften) | Universität Trier - Germanistik (Ältere deutsche Philologie) | Universität Trier - HiFoS Historische Formelhafte Sprache und Traditionen des Formulierens | Universität Trier - Servicezentrum eSciences | Universität Trier – Fach Medienwissenschaft | Universität Trier – Fachbereich IV (Informatikwissenschaften) | Universität Trier – Fachbereich V (Rechtswissenschaft) | Universität Trier – Theologische Fakultät | Universität Utrecht | Universität zu Köln | Universität Zürich - Deutsches Seminar | Université de Neuchâtel | Université du Luxembourg | Université du Luxembourg – cvce | University College London | University of Bristol | University of Cambridge | Univerzita Karlova, Tschechische Republik |

Akademien

Institute

Goethe Universität Frankfurt am Main - Institut für Philosophie | Albertus-Magnus-Institut Bonn | Deutsches Historisches Institut Paris | Goethe Universität Frankfurt am Main - Institut für deutsche Literatur und ihre Didaktik | Goethe Universität Frankfurt am Main - Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte | Goethe-Universität Frankfurt am Main - Institut für Informatik, LOEWE-Schwerpunkt „Digital Humanities“ | Heinrich-Heine-Institut Düsseldorf | Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung – Institut der Leibniz-Gemeinschaft, Marburg | Humboldt-Universität zu Berlin - Nordeuropa-Institut | Institut dal Dicziunari Rumantsch Grischun (IDRG) | Institut de Recherche et d'Histoire des Textes, C.N.R.S. Paris | Institut für Europäische Geschichte Mainz | Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. | Institut Jozef Stefan, Slovenien | Institute for Bulgarian Language, Bulgarien | Johannes Gutenberg-Universität Mainz - Deutsches Institut | Justus-Liebig-Universität Gießen – Institut für Germanistik | Karlsruher Institut für Technologie (KIT) | Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI) | Leibniz-Institut für Deutsche Sprache, Mannheim | Philipps Universität Marburg – Institut für Medienwissenschaft | Technische Universität Darmstadt – Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft (linglit) | Trierer Kolleg für Mittelalter und Frühe Neuzeit (TriKo) | TU Bergakademie Freiberg – Institut für Mineralogie | TU Bergakademie Freiberg, Institut für Industriearchäologie – Wissenschafts- und Technikgeschichte (IWTG) | Universität Bern – Institut für Germanistik | Universität Kassel - Institut für Germanistik | Universität Leipzig – Institut für Kirchengeschichte | Universität Münster – Institut für Neutestamentliche Textforschung (INTF) | Universität Trier - Institut für Cusanus-Forschung | Universität Trier - Institut für Recht und Digitalisierung Trier (IRDT) | Universität Trier – Arye Maimon-Institut für Geschichte der Juden | Universität Trier – Center for Informatics Research and Technology (CIRT) | Universität Würzburg – Institut für Musikforschung | Universität Zürich – Information Technology Teaching and Research (S3IT) | Université du Luxembourg – Institut fir lëtzebuergesch Sprooch- a Literaturwëssenschaft Unité de Recherche IPSE (Identités, Politiques, Sociétés, Espaces) | University of Luxembourg – Luxembourg Centre for Contemporary and Digital History (C2DH) |

Bibliotheken

Archive

Museen

Verlage

Stiftungen

Sonstige