Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) im Bereich „Digital Humanities” gesucht

Stellenausschreibung

26.02.2021 | Allgemein, Jobs

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) im Bereich „Digital Humanities” (Entgeltgruppe 13 TV-L, 100%, unbefristet) gesucht
TCDH

Am Trier Center for Digital Humanities (TCDH) der Universität Trier ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt aus Mitteln des Zukunftsvertrags Rheinland-Pfalz folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

im Bereich „Digital Humanities”

(Entgeltgruppe 13 TV-L, 100%, unbefristet)

Das Trier Center for Digital Humanities (TCDH) hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1998 zu einem national und international etablierten Zentrum für Digital Humanities entwickelt. Sein Ziel ist es, durch die (Weiter-)Entwicklung und Anwendung innovativer informatischer Methoden und Verfahren geistes- und kulturwissenschaftliche Fragestellungen zu bearbeiten, neue Forschungsansätze in diesen Fachdisziplinen zu entwickeln und gleichzeitig zur Ausbildung neuer Forschungsfelder und Methodologien in den informatiknahen Fächern beizutragen. Das TCDH gliedert sich in mehrere Forschungsbereiche: Digitale Edition und Lexikographie, Softwaresysteme und Forschungsinfrastruktur sowie Digitale Literatur- und Kulturwissenschaften.

Mit der Stelle verbundene Aufgaben

  • Leitung des Forschungsbereichs „Digitale Literatur- und Kulturwissenschaften”, einschließlich Akquise neuer und Koordination laufender Forschungsprojekte sowie Berichterstattung, Personalauswahl und Personalentwicklung im Forschungsbereich.
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen in den Studiengängen des Fachbereichs II „Sprach- Literatur- und Medienwissenschaften”, insbesondere im Fach Computerlinguistik und Digital Humanities, im Umfang von derzeit 8 SWS sowie Mitarbeit im Prüfungswesen im Fach;
  • Organisation und Durchführung von Workshops und anderen Veranstaltungen am Trier Center for Digital Humanities.

Anforderungen an die Bewerberinnen und Bewerber

  • Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbarer Abschluss) eines geisteswissenschaftlichen oder informatischen Faches;
  • Ebenfalls vorausgesetzt wird eine Promotion in einem geisteswissenschaftlichen oder informatischen Fach sowie eine hauptberufliche Tätigkeit von mindestens zwei Jahren und sechs Monaten nach erfolgreich abgeschlossenem Hochschulstudium;
  • Erwartet werden nachgewiesene Erfahrungen und/oder Kenntnisse in Forschung und Lehre in den Digital Humanities, vorzugsweise an der Schnittstelle von Literatur- oder Kulturwissenschaft und Informatik;
  • Erwartet werden außerdem sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Wissenschaftssprache;
  • Erwartet werden darüber hinaus Erfahrungen mit der Einwerbung und Durchführung oder Leitung von Drittmittelprojekten;
  • Erwünscht sind Erfahrungen mit der Arbeit in einem interdisziplinären Team und entsprechende Kommunikationsfähigkeit;
  • Vorteilhaft sind außerdem nachgewiesene Kenntnisse in den Bereichen Datenerschließung, Programmierung und/oder Statistik oder die erkennbare Bereitschaft, sich diese anzueignen.

Wir bieten

  • Mitarbeit in einem interdisziplinären, aufgeschlossenen Team;
  • Gestaltungsspielraum innerhalb eines innovativen Aufgabengebietes;
  • Möglichkeiten zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung in Forschung und Lehre an einem Standort mit langer Tradition in den Digital Humanities

Wenn Sie in einem dynamischen Kontext und als Teil eines international orientierten Teams forschen und lehren möchten, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Die Universität ist bestrebt, die Zahl Ihrer Wissenschaftlerinnen zu erhöhen, und fordert diese nachdrücklich zu einer Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung (mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Nachweisen des Hochschulabschlusses und der Promotion) in einer einzigen PDF-Datei bis zum 20. März 2021 an Anja Hennemann.

Gerne können Sie auch vor einer Bewerbung auch unverbindlich Kontakt mit Prof. Dr. Christof Schöch und/oder Prof. Dr. Claudine Moulin aufnehmen.


Tags: Forschung und Lehre